Neuigkeiten

Der kritischen Betrachtungen anderer Teil

15.09.2015 18:17
Kein Bild sagt mehr als tausend Worte. Nicht, weil das übertrieben wäre, nicht die Hyperbel ist anstößig, sondern das Prädikat. Es schreibt dem Bild zu, was es nicht halten kann, verspricht etwas Unmögliches. Das Bild sagt nichts. Aber: Ein Bild klagt mehr als tausend Worte. Bevor es spricht - denn...
Weiterlesen

Die Entlehrung beginnt

14.09.2015 10:48
Leer werden. Meer werden. Mehr werden. Wieder wer werden.
Weiterlesen

Kritische Betrachtungen

14.09.2015 04:54
Aus welchem Hause du gehst, ist prägender, als aus welchem Hause du kommst. Nach Hause kommen bedeutet nicht zwingend, zuvor fortgewesen zu sein von zuhause. Es kann auch bedeuten, dort anzukommen, wo man niemals zuvor war – auf Reisen etwa an einem gänzlich neuen Ziel, das einen mit dem sicheren...
Weiterlesen

Nein, Eleven!

11.09.2015 20:21
Der Tänzer vollführte ebenso anmutige wie dynamische Bewegungen. Er erinnerte in seiner kraftstrotzenden Grazilität an ein Raubtier, das mit sich kämpft, um seine Begierde zu hemmen - ein unmögliches Tier, der Mensch. Kaum vorstellbar, wieviel Zurückhaltung es aufbringen musste - und konnte , um...
Weiterlesen

Ein Phallslos. Mein Phallslos.

10.09.2015 21:09
Ich schreibe jetzt einmal einen Satz von zeitloser Schönheit hin. Wo? Da: Si tu te sais totalement fou, sois rassuré que c'est elle qui est totalement folle. Ein Glas Bordeaux, vom guten, hilft, den Hinter(n)sinn dieses Satzes zu verstehen. Oder eine Flasche. Diesfalls auch vom weniger guten. Meine...
Weiterlesen

Gern!

04.09.2015 21:02
Haben Sie welche? Nur zu!
Weiterlesen
<< 1 | 2